Griechenland Peloponnes


Griechenland (ab Athen) gehört auch zu unseren absoluten Lieblingsrevieren. Ausgezeichnete lokale Küche, freundliche Locals, kristallklares Wasser, traumhafte Buchten und meist gute thermischen Winde. Ideal auch für Segelneulinge. Aber auch erfahrene Segler kommen sicher auf ihre Kosten. 

Musterroute:

 

Athen (Marina Kalamaki) - Agkistri - Poros (Russian Bay) - Hydra - Poros (Stadt) - Moni/Aigina - Athen 


Athen (Marina Kalamaki)  

Die Marina Kalamaki ist ca. 20 min vom Flughafen entfernt und bietet einen guten Ausgangspunkt. Da wir von Athen starten, bietet es sich an ein paar Tage früher anzureisen und sich die Hauptstadt genauer anzuschauen.

Agkistri 

Auf der kleinen Insel Agkistri südwestlich von Athen finden wir eine der ersten von vielen Buchten zum Ankern. Das Wasser in der Bucht ist einfach herrlich und am nächsten Morgen ist es nach dem Aufstehen natürlich auch das Erste was man macht, einfach ins zu Meer springen. So lässt sich ein schöner Tag einfach am besten starten.

 


Poros (Russian Bay)

Nach einem kurzen Schlag oder bei Wind auch nach einem längeren stehen wir auch schon in der nächsten Bucht. Die kleine Strandbar in der "Russian Bay" eignet sich immer gut für einen Drink oder einfach nur, um am kleinen Strand die Sonne zu genießen. 


Hydra 

Auf dem Weg nach Hydra geht’s vorbei in Poros Stadt wo wir die Gelegenheit nutzen kurz bei unserem Freund Mike dem Chef vom Oasis Restaurant vorbeizuschauen. Dort können wir Wasser  tanken und gleich einen Tisch bei Mike reservieren. Meistens bekommen wir vom Chef auch noch eine Flasche vom Hauswein für den Weg. Auf der Insel Hydra angekommen, suchen wir uns wieder eine geschützte Bucht für die Nacht.

 

Auch Hydra Stadt ist einen Besuch wert. Das kleine chaotische Hafenstädtchen ist immer wieder ein Highlight.

         


Poros Stadt  

Nach Hydra ist es dann endlich soweit und wir fahren nach Poros, wo wir unseren Stammplatz direkt vor unserem Wirtshaus bei Mike haben. Am Abend genießen wir typisch griechische Küche im Oasis. Starter (griechischer Salat, Muscheln, eingelegter Tintenfisch), danach Fisch z.B. Red Snapper oder was auch immer Mike frisch in seiner Auslage liegen hat. Der absolute Geheimtipp ist die geschmorte Lammkeule. Nach dem traditionellen Ouzo geht’s zu Alex in unsere Bar. Alles nur ein paar Schritte von unserem Boot entfernt. 

 

Moni/Aiginahh

Nach einer, wahrscheinlich wie immer, legendären Nacht in Poros suchen wir uns am nächsten Tag wieder eine ruhige Bucht auf der Insel Moni oder der Insel Aigina. Dort chillen wir noch mal unser Leben ;) bevor es am nächsten Tag wieder nach Athen zurückgeht. 




Termine: